Zum Hauptinhalt springen

Wilde Tiere in der Stadt

Donnerstag, 05.09. / Zeit: 09:30 – 12:30 Uhr

Ein Eichhörnchen
© Tamina Jeschonnek

Im Workshop „Wilde Tiere in der Stadt“ wird am Beispiel der im Kienbergpark lebenden Wildtiere die Bedeutung der biologischen Vielfalt erlebbar gemacht. Wir begeben uns auf die Spuren der Wildtiere und erforschen gemeinsam, wer im Park wohnt und warum die verschiedenen Kleinstbiotope im Park so wichtig für die Artenvielfalt sind und auch, wie sich Menschen und Wildtiere miteinander arrangieren. Zum Abschluss wird gemeinsam diskutiert, was jeder einzelne zum Schutz der Wildtiere in der Stadt tun kann. Der Workshop knüpft an dem Vorwissen der Schüler und Schülerinnen an und lädt zum aktiven Mitmachen ein.

Lernziele

Die Schüler*innen begeben sich auf Spurensuche der wilden Tiere im Kienbergpark. Ihre Augen werden geöffnet für die unterschiedlichsten Spuren und Lebensformen, die sich hinter ihnen verbergen. Das intensive Hinschauen und die Spiele schulen die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit und fördern den Forscher- und Entdeckerdrang. Fast nebenbei lernen die Teilnehmenden dabei, wie Vielfalt an Lebensräumen und Vielfalt an Arten zusammenhängen und erkennnen die Bedeutung von Ökosystemen, auch für uns Menschen. Sie erfahren die Artenvielfalt als etwas Schützenswertes und bekommen Handlungsoptionen aufgezeigt, was jede/r Einzelne für den Artenschutz vor Ort tun kann.

Rahmenlehrplanbezug

  • Sachkundeunterricht: Naturphänomene erschließen und Kennenlernen von Tieren, Pflanzen und Biotopen, vielfältige lebensnahe Gebiete
  • Naturwissenschaften: Pflanzen - Tiere - Lebensräume - Angepasstheit von Tieren und Pflanzen an ihre Lebensräume, Verschiedenheit der Lebewesen.

Anbieterin: Tamina Jeschonnek

Zielgruppe: Kita, Grundschule

Zeit: 9:30-12:30 Uhr

Kosten: Schulklasse (über 15 Kinder) 60,- € / Schulklassen (unter 15 Kinder) und Kita: 40,- €

Treffpunkt: Umweltbildungszentrum Kienbergpark, 12683 Berlin

Anmeldung per E-Mail: ubz@gruen-berlin.de

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung folgende Informationen mit:

Name der Schule/ Institution
Anzahl der Teilnehmenden
Alter bzw. Klassenstufe der Teilnehmenden
Kontaktdaten, insb. Handy-Nummer für kurzfristige Erreichbarkeit am Veranstaltungstag
evtl. Besonderheiten
 

Veranstaltungsorte